Gebietsbetreuung

Durch Landschaftspflege engagieren wir uns für den Erhalt der historisch gewachsenen Kulturlandschaft. Die natürliche Sukzession soll aufgehalten werden, um Artenreichtum und besondere Tier- und Pflanzenarten zu fördern. Wir führen Maßnahmen wie die Beweidung mit Schafen, Rindern oder Wasserbüffeln zur Offenhaltung der Landschaft  durch, engagieren uns für die Obstbaum- und Obstwiesenpflege, errichten Biotope wie kleine Tümpel und übernehmen die Wiesenmahd als erhaltende Pflege von Wiesen in FFH-Gebieten.

 

An dieser Stelle stellen wir Euch verschiedenen Gebiete vor, die für die Botanik im Osthavelland von besonderer Bedeutung sind und von denen viele durch unsere Botanik- Gruppe betreut werden.

Viele dieser Gebiete stellen für die dort vorkommenden Pflanzen das letzte Refugium in der Region dar. Zumeist sind sie das Resultat ehemaliger Bewirtschaftungsformen, die in der modernen Landwirtschat mittlerweile verloren gegangen sind.

Deswegen bedürfen diese Flächen einer extensiven Pflege, zum Beispiel durch eine jährliche Mahd, um so die dortigen Pflanzen und die Biodiversität in der Region zu erhalten und dem Artenschwund im Osthavelland entgegenzuwirken!

 

Gerade die Mahd ist sehr aufwändig, sodass hier immer Hilfe benötigt wird!

 

Falls Ihr euch die Flächen einmal ansehen wollt oder uns bei der Pflege unterstützen wollt, meldet euch einfach per Email bei uns 

Foto: NABU/ A. Ortscheid