Arbeitseinsatz an der Streuobstwiese

 24.07.2020

Vergangenen Samstag war großer Arbeiteinsatz an der Streuobstwiese im Dyrotzer Luch. Ziel war es vor allem, den Besucherbereich wieder zugänglich zu machen und dem Jakobskreuzkraut zu Leibe zu Rücken.

Das Jakobskreuzkraut ist in größeren Beständen für Schafe und Ziegen leberschädigend. Damit die Pflanze sich nicht zu stark ausbreitet, muss sie regelmäßig entfernt oder gemäht werden.

Da der Bestand teilweise recht groß geworden ist und am verganenen Samstag nicht alles geschaft wurde, erfolgt am kommenden Samstag ein weiterer Einsatz.

 

Fotos: Jörg Romanski

Beobachtungstipp Kormorane

13.02.2020

Es ist wieder Zeit!

Auch dieses Jahr kann man an manchen Stellen im Havelland Kormorane beobachten.

Die Wasservögel besiedeln Seen und Flüsse und so auch den Nymphensee in Brieselang.
Dort kann man aktuell bis zu acht Exemplare dabei beobachten, wie sie jagen, tauchen schwimmen oder einfach in der Sonne die Flügel trocknen.

 

Auch wenn es bisher noch keine eindeutigen anzeichen gibt, dass die Vögel sich dort niederlassen und Nester bauen, können sich Naturfreunde trotzdem fast jedes Jahr zu der Zeit über den Besuch, der doch eher seltenen Vögel, freuen.

 

 

Weitere Bilder in der Bildergalerie

 

Fotos: Mathis Ledwig (FÖJ)

Revitalisierung des Fuchspfuhls ist Projekt des Monats!

29.03.2020

Die mit Hilfe der Stiftung Naturschutzfonds durchgeführte Revitalisierung des Fuchspfuhls durch den NABU Osthavelland ist zum Projekt des Monats März gewählt worden!

 

https://www.naturschutzfonds.de/natur-schuetzen/projektfoerderung/projekt-des-monats/

 

Der Fuchspfuhl war vor der Revitalisierung stark verlandet. Durch Entschlammung wurde jetzt eine größere Flachwasserzone geschaffen, die entscheidend zum Erhalt der in der Region vorkommenden Amphibien beitragen soll.

 

Foto: Fred Meister

 


Der NABU RV Osthavelland

Der  Naturschutzbund Deutschland e.V. - NABU -  möchte Menschen dafür begeistern, sich durch gemeinschaftliches Handeln für die Natur einzusetzen.

 

Wir wollen, dass auch kommende Generationen eine Erde vorfinden, die lebenswert ist, die über eine große Vielfalt an Lebensräumen und Arten, sowie über gute Luft, sauberes Wasser, gesunde Böden und ein Höchstmaß an endlichen Ressourcen verfügt.

 

Unser Regionalverband des NABU ist für das östliche Havelland zuständig. Unsere Arbeit ist rein ehrenamtlich und wir sind vornehmlich in verschiedenen Arbeitsgruppen organisiert.

 

Bei uns in der Region ist viel zu tun und helfende Hände werden immer gesucht!

Schaut Euch einfach mal in unseren Arbeitgruppen um, schreibt uns an und kommt ganz unverbindlich zu einem Treffen oder einer unserer Veranstaltungen.

 

Wenn Ihr uns finanziell unterstützen wollt, tut Ihr dies am Besten mit einer Mitgliedschaft.


Den aktuellen Flyer des NABU Osthavelland findet Ihr hier rechts zum Download als pdf- Datei!

Download
NABU Osthavelland
Flyer NABU Osthavelland- 2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 659.0 KB


Der NABU RV Osthavelland im neuen Gewand.

Leider haben wir noch nicht alle Seiten überarbeitet. Wir bitten um Verständnis.

 

 

Frühlingsstimmung im Osthavelland. (Foto: Nils Bigalke)
Frühlingsstimmung im Osthavelland. (Foto: Nils Bigalke)